DonyRony LOGO

Fußventil für Sanitäranlagen: Was ist ein Fußventil in der Sanitärtechnik?

Sanitärfußventil mit Schmutzfangkorb

Das Fußventil für Sanitäranlagen verhindert den Rückfluss von Flüssigkeiten in privaten, gewerblichen und industriellen Systemen, einschließlich solcher, die sauberes Wasser und Abwasser führen. Aber wie viel wissen Sie über seine Funktion oder sogar über seine Funktionsweise und Anwendung? Dieser Beitrag gibt einen ausführlichen Einblick in die Verwendung des Fußventils in Sanitäranlagen.

Was ist ein Fußventil in der Sanitärtechnik?

Das Fußventil ist eine Einwegarmatur für Pump- und Wassertransportsysteme. Seine Hauptfunktion ist die Rückflussverhinderung, die den ordnungsgemäßen Betrieb dieser Anlagen sicherstellt.

  • Zum Beispiel hält ein unterirdisches Rückschlagventil für eine Brunnenpumpe die Pumpe angesaugtSie hält die Wassersäule in der Saugleitung aufrecht. Dadurch schützt sie die Pumpe vor Trockenlauf und Beschädigung.
  • In Abwassersystemen verhindert das Ventil, dass schmutziges Wasser in die entgegengesetzte Richtung fließt und saubere Wasserleitungen und Armaturen verunreinigt.

Es gibt verschiedene Typen dieses Ventils. Sie unterscheiden sich in Größe, Design oder Konfiguration und anderen Merkmalen, wie z. B. der Art des Materials. Zu den Materialien gehören Messing, Bronze, Gusseisen, Edelstahl und sogar Kunststoff.

Es ist wichtig zu wissen, dass sich diese Ventile von Rückschlagventilen unterscheiden, die zwar Rückschlagventile sind, aber keine Filterkörbe oder Siebe enthalten. Rückschlagventile haben außerdem auf beiden Seiten Anschlussenden.

Teile eines Rückschlagventils für Sanitäranlagen
Teile eines Rückschlagventils für Sanitäranlagen
Ressource: https://youtu.be/MeDflQ1IHM0?

Wie funktioniert ein Fußventil?

Ein Fußventil sorgt dafür, dass Wasser oder andere Medien nicht in die entgegengesetzte Richtung fließen, weshalb man es auch als Einwegventil bezeichnen kann. Schauen wir uns an, wie das bei der Verwendung des Ventils in einem Klempneranlage.

Ventilöffnung

  • Im Inneren des Ventils befindet sich das Auf/Zu-Element. Das Element kann ein Ventilkegel, eine Kugel, eine Klappe oder eine Membran sein.
  • Das Teil lässt nur den Durchfluss in Vorwärtsrichtung zu und schließt die Öffnung, wenn es einen Rückfluss feststellt.
  • Das Ventil öffnet sich, wenn der Fließdruck auf einen Schwellenwert ansteigt, der auch als Öffnungsdruck bezeichnet wird.
  • Dieser Druck hält das Ventil während des Vorwärtsflusses offen, indem er gegen das Auf/Zu-Element drückt.

Ventil schließen

  • Fällt der Druck unter den Öffnungsdruck, schließt sich das Ventil schnell.
  • Dies geschieht, wenn die Kraft des zurückfließenden Mediums gegen die Ventilöffnung drückt.
  • Bei einigen Ventilen sind Gegendruck und Gravitationskraft unterstützen den Schließvorgang. Einige verwenden eine Rückholfeder.
  • In geschlossenem Zustand liegt die Ein/Aus-Komponente auf dem Sitz auf und bildet eine Dichtung, die den Durchgang von Medien verhindert.
Reinigung eines verstopften Fußventils
Reinigung eines verstopften Fußventils
Ressource: https://youtu.be/hRqXvYLDzNw?

Kann ein Fußventil verstopft sein?

Es kann. Bei der Verwendung eines Fußventils in der Sanitärtechnik wird es in Wasser installiert, das Verunreinigungen enthält. Beispiele dafür sind Innenbrunnen, Tanks und Sanitärleitungen, die Abwasser führen in Wohngebäuden und gewerblichen Betrieben.

Ein verstopftes Ventil kann nicht wie vorgesehen funktionieren und kann zu einer Verringerung des Durchflusses führen. Der Schmutz behindert den ungehinderten Durchfluss von Wasser oder anderen Stoffen und verursacht Probleme im gesamten System. So gehen Sie vor, wenn Sie eine Verstopfung vermuten.

  • Wenn Sie ein Verstopfungsproblem haben, können Sie die Funktion des Ventils wiederherstellen, indem Sie es reinigen. Die Reinigung eines verschmutzten Ventils dieser Art sollte nicht schwierig sein. Sie müssen nur die verschiedenen Teile demontieren.
  • Einige Rückschlagventile für Sanitäranlagen müssen nicht manuell gereinigt werden. Stattdessen entfernen sie mit Hilfe von Sprühdüsen und Wasser unter Druck automatisch Verunreinigungen aus dem Filter.

Beachten Sie, dass Ventile für Saugrohrenden mit einem Filterkorb an ihren offenen Enden oder Einlässen ausgestattet sind, im Gegensatz zu einem Rückschlagventil, das ebenfalls ein Einwegventil ist.

Auswechseln eines Fußrückschlagventils für einen Brunnen
Auswechseln eines Fußrückschlagventils für einen Brunnen
Ressource: https://www.youtube.com/watch?LpUyGPg_Dc8

Muss ein Fußventil vertikal sein?

Nicht unbedingt. Die meisten Fußventile funktionieren gut, wenn sie vertikal eingebaut werden, aber einige erlauben auch einen horizontalen Einbau. Dabei handelt es sich meist um federbetätigte Einwegventile, die nicht durch Schwerkraft schließen.

Wir empfehlen jedoch, bei der Installation Ihres Einwegventils die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. Denn die verschiedenen Typen dieses Ventils haben unterschiedliche Einbauregeln, die in der Regel von ihrem Schließmechanismus abhängen.

Auswechseln eines beschädigten Fußventils
Auswechseln eines beschädigten Fußventils
Ressource: https://www.youtube.com/watch?&v=LpUyGPg_Dc8

Was passiert, wenn ein Fußventil defekt ist?

Ein beschädigtes Sanitärfußventil funktioniert möglicherweise nicht wie vorgesehen. Zum Beispiel kann es in geschlossenem Zustand Medien in die umgekehrte Richtung entweichen lassen oder in geöffnetem Zustand den Durchfluss drosseln.

Neben der Verstopfung können Probleme auch durch Verschleiß entstehen. Verschleiß tritt vor allem an den empfindlichen Teilen des Ventils auf. Dazu gehören vor allem die O-Ringe aus Gummi oder Kunststoff Sitze.

Sie können ein verstopftes Ventil dieser Art schnell beheben, indem Sie es reinigen. Andere Probleme erfordern möglicherweise einen professionellen Service, um verschlissene oder gebrochene Teile zu ersetzen. Ziehen Sie den Austausch des Ventils in Betracht, wenn die Komponenten übermäßig beschädigt sind.

Ein Fußventil für die Brunnenpumpe
Ein Fußventil für die Brunnenpumpe
Ressource: https://www.youtube.com/watch?v=mWuxlqrtHdc

Fußventile für Sanitäranlagen

Das Fuß- oder Rückschlagventil wird benötigt, um den Rückfluss von Wasser in Entnahme- oder Pumpsystemen und anderen Rohrleitungen zu verhindern, in denen ein Rückfluss nicht möglich ist. Anwendungsbeispiele sind Wassertanks, Brunnenpumpen und Abwassersysteme.

Wassertank-Fußventil

Ein Wassertank-Rückschlagventil sorgt dafür, dass das Wasser nur zur Verwendung aus dem Tank fließen kann und nicht zurück. Es wird in die Ansaugrohre von Erdtanks eingebaut. Sie sind mit einem Filter ausgestattet, der verhindert, dass Schmutz das Ansaugsystem beschädigt.

Brunnen-Pumpen-Fußventil

Eine der beliebtesten Anwendungen dieses Ventils ist die Brunnenpumpanlagen. In diesem Fall hält das Ventil das Wasser in der Ansaugleitung, wenn die Pumpe nicht mehr läuft, und sorgt dafür, dass die Pumpe angesaugt bleibt und nicht beschädigt wird. Wie bei jedem anderen Einwegventil gibt es verschiedene Optionen, von den Materialien bis zu den Funktionsmechanismen.

Abwasser-Fußventil

Der Einsatz des Rückschlagventils in der Sanitärtechnik ist unter anderem hilfreich, um den Rückfluss von Medien im Abwassersystem zu verhindern. Ohne dieses Ventil würde schmutziges Wasser zurückfließen, sauberes Wasser verunreinigen und ein Gesundheitsrisiko darstellen.

Schlussfolgerung

Das Fußventil findet in vielen Bereichen Anwendung, von Privathaushalten bis hin zu gewerblichen und industriellen Anlagen. Um ein Ventil für Ihr Sanitärsystem zu finden, wählen Sie das am besten geeignete Material auf der Grundlage des Medientyps und der Betriebsbedingungen. Außerdem sollten Sie die am besten geeignete Ventilgröße und den besten Ein/Aus-Mechanismus für Ihr Projekt auswählen.

Kontakt US

Kontakt